Rotlichtverstoß, der. Möglicherweise oder auch nicht identisch mit Rotlichtvergehen, das.

Ein sonntäglicher Sondereinsatz der Potsdamer Polizei heute, bei erwarteten 38 Grad, richtet sich auf: zu übersichtliche Fahrräder, Kopfhörer auf beiden Ohren, entgegenkommendes bzw. Geisterfahren und den ubiquitären Rotlichtverstoß.

Geahndet wird der einfache Rotlichtverstoß (eine Sekunde rot) mit 45 Euro, der doppelte (über eine Sekunde rot) mit 90 Euro.

Wie aus vertraulicher Quelle bekannt wurde, lautet das im Rahmen der großangelegten Radfahrerkontrolle ausgegebene Motto: „Wer bei Rot fährt, muss blechen!“

_

%d Bloggern gefällt das: