Das Wort für heute: Dreifisch

13. Juni 2010

Dreifisch, der

Sowohl als Einzelgänger als auch in Kleingruppen unterwegs (hier der Dreifisch zu viert), kommt er auch als Vierfisch oder, seltener, als Zweifisch vor, dann gelegentlich in Begleitung des Vierankers. Als Vierfisch lebt er besonders gefährlich, lockt er doch (verständlicherweise) den Kormoran auf den Plan, dem er auf ewige Zeiten ausgeliefert bleibt, oder er steckt, Fischauge hin oder her, im Mahlstrom fest.

Heimisch ist der Dreifisch (im Unterschied zum Heifisch) im pommerschen Freestland, wo er sich bevorzugt auf Fischerteppichen und Altartüchern aufhält. In den Blütezeiten der Teppichfischerei wurde er in extra angefertigten Fischkisten gehalten. Vereinzelt existieren Versteinerungen.

Dreifisch in Sankt Michael, Krummin

_

12 Responses to “Das Wort für heute: Dreifisch”

  1. philipp1112 Says:

    Egal, ob 1-,2-,3-,4- oder unendlich-Fisch – woher stammt eigentlich das Sprichwort, das selbiger vom Kopfe stinkt?

  2. lakritze Says:

    Juhu! Wieder Tage mit Wörtern!

    Der (die?) Dreifisch(e) gab mir doch zu denken. Den abgebildeten Tieren ausgerechnet die Köpfe zu klauen, erscheint mir ungewöhnlich. Andererseits kommt es gerade beim Fisch nicht so sehr auf den Kopf an, oder?

    Toll: die Fischkisten.

  3. philipp1112 Says:

    @ lakritze:
    Wenn Du denkst, Du denkst, dass es beim Fisch nicht so auf den Kopf ankommt, bist Du sicherlich ein Verzehrer dieser Spezies – aber denk auch an die Bäckchen, die sind Teil der Köpfe – stinken allerdings m.W. nicht.

  4. Alex Zander Says:

    Tach auch!

    Und der Dreifisch, der hat Zähne … Danke+schön für die vielen Links. Dem Freester Dreifisch liegt ein altes keltisches Symbol zugrunde, die Triskele, welches beispielsweise auch auf der Flagge von Sizilien oder im Wappen der Isle of Man zu sehen ist. Der Dreifisch ist auch, in leicht veränderter Form, im Wappen der britischen Karibikinsel Anguilla zu finden.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Triskele

    Beste Grüße
    von der Küste!

  5. kormoranflug Says:

    Eine richtige Fischknüpferei tut sich hier auf. Hier stecken bestimmt ganz viele Köpfe zusammen.


  6. Nach drei Stinken beginnen Fische zu tagen.

    Äh, wie war das noch?

    • Afra Evenaar Says:

      Willkommen auf dem evenaar!
      Das mit Drei, Stinken und Tagen stimmt. Allerdings handelt es sich um Gäste, Fische sind schon früher eine Plage.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: