Die Meridianterzie.

Man nehme ein paar Meridianterzien, ein Stück Holz und eine Stoppuhr, und schon hat man alles, um der Fahrt eines Schiffes das Wasser zu reichen auf den Grund zu gehen. Dazu lege man die Meridianterzien zwischen zwei Kerben, werfe das Holz über Bord, laufe ihm hinterher, sage der Stoppuhr stopp und dividiere ein bisschen herum.

Wer eine Weile übt, kann die Zeit auch ohne Stoppuhr messen, einundzwanzig, zweiundzwanzig, dreiundzwanzig … dann fix den Holzweg durch die Sekunden geteilt, und schon ist der Knoten gelöst.

_

%d Bloggern gefällt das: