Hühnerbrühe oder: Salz, Wasser, Pfeffer, Huhn

10. Februar 2012

Doch, das ist ein Rezept. Es ist sogar das ultimative Rezept für Hühnerbrühe.

Es ist aber auch ein Appell. Allen voran an mich. Ich beschwöre mich hiermit und für alle Zeit, meiner immer wieder gemachten Erfahrung zu vertrauen und fortan konsequent auf Experimente zu verzichten. Wenn es um Hühnerbrühe geht, keine Möhren, Petersilienwurzeln, Pastinaken, kein Lauch oder Knoblauch, kein Ingwer, kein Sternanis, kein Piment, kein Lorbeer, kein sonstnochwas! Dafür lernen, wie genau Mama die Bandnudeln macht, mit denen sie uns die Suppe vorsetzte. Solange dürfen sich eben noch Buchstabennudeln in der goldenen Brühe tummeln.

Meine Hühnersuppe entsteht seit heute, nach vielen Irrwegen mit Gemüsen und Gewürzen wieder so, wie ich sie von meiner Mutter gelernt habe:

aus Suppenhuhn
Wasser
Salz
Pfefferkörnern und
einer Zwiebel.
Punkt.

Nein, nicht ganz. Wenn ich sie habe, (in Deutschland sind sie ein nahezu unerringbarer Schatz) koche ich ein Paar Hühnerfüße mit. Für das richtig gelbe Gelb und den richtig intensiven Geschmack. Oder, wenn ich nicht vergesse, sie beim Hühnerhändler mitzunehmen, ein oder zwei Mägen und zwei oder drei Herzen.
Jetzt aber wirklich Punkt.

Nein, natürlich immer noch nicht ganz. Wenn sie fertig ist, nach etwa zwei Stunden auf kleiner Flamme, dürfen Nudeln in die Suppe: Buchstabennudeln und Puntine (das sind eine Art Miniaturtränen) oder eben die Hühnersuppenbandnudeln, die ich erst wieder von meiner Mutter lernen muss.

PS: Das Huhn muss fett sein und aus gutem Stall.

PPS: Ich schöpfe keinen Schaum ab. Es reicht, die Brühe am Ende durch ein Sieb zu gießen.

PPPS: Ich liebe Hühnerbrühe.

_

About these ads

49 Responses to “Hühnerbrühe oder: Salz, Wasser, Pfeffer, Huhn”

  1. ottogang Says:

    Bei uns gibt es morgen Hühnerbrühe.
    Ich freu mich schon drauf und mal schaun, ob Deine Erkenntnisse in unserer Suppe Verwendung finden werden.

  2. Lakritze Says:

    Ich weiß, daß das nicht ganz richtig sein kann, bin aber insgeheim der Meinung, das Huhn wurde ausschließlich geschaffen, um als Suppenlieferant in unseren Töpfen zu landen. Wunderbarer Text, wunderbarer Gegenstand!

  3. vilmoskörte Says:

    Und zum Schluss klatscht das Huhn auch noch Beifall.

  4. Heike Says:

    Nicht abschöpfen, ganz genau! Und nur mit Zwiebel, so hat’s meine Oma immer gemacht und nur so bekommt die Brühe genau den richtigen Geruch.

    Bei mir baden seit gestern auch 2 Hennen im Wasser :)

  5. karu02 Says:

    Außerdem gibt es nichts besseres gegen beginnende Erkältung oder sonstiges Unwohlsein als Hühnerbrühe.

  6. kormoranflug Says:

    Die Mütter haben manchmal schon grausig gekocht.


  7. Hühnerfüße sind super in der Suppe… Ich hätte auch gerne mal wieder ein schönes Hühnerfüße Dim Sum….

  8. richensa Says:

    Sobald meine Kochmulde (Ade du mein Gasherd) endlich angekommen ist, ich adequate Töpfe mein eigen nenne, werde ich dein Rezept ausprobieren, inkl. der Hühnerfüße.. Spannend..

  9. Afra Evenaar Says:

    @ ottogang: Wie war sie und was kam hinein?
    @ Lakritze: Wenn ich nicht wüsste, dass das nicht Dein Ernst ist …
    @ vilmoskörte: So ist es eben, das gemeine Huhn.
    @ Heike: Wie lange dürfen Deine Hennen denn baden?
    @ kormoranflug: Vor was graust’s dir jetzt am meisten: vor der Zwiebel oder vor dem Pfeffer?
    @ Petra Hammerstein: Dim Sum mit Hühnerfüßen kenne ich gar nicht. Ich hab die chinesischen Füße bisher nur ganz weichgeschmort (-gekocht) oder knusprig gebraten gegessen. Es muss ja offenbar doch Fuß-Lieferanten geben.
    @ richensa: Wie hältst Du das nur so lange aus, ohne kochen zu können? Kochmulde, heißt das Induktion? Das sollte Gas doch ganz gut ersetzen.

  10. Heike Says:

    So 2-3 Stunden, je nach Größe. Hab den ganzen Topf dann aber über Nacht rausgestellt, Faulheit rief nach mir :)

  11. ottogang Says:

    sie war köstlich, ein toller Genuß.
    zwei Nelken haben noch einen besonderen Geschmack gegeben.
    Für heute ist noch etwas geblieben, so ist der Genuß doppelt

    • Afra Evenaar Says:

      Ich könnte gut schon wieder welche kochen. Aber ich hab von gestern noch Linsen mit Kaninchen übrig.

    • ottogang Says:

      Hört sich gut an.
      Heute gibt es “besoffenes Schwein” (in Chianti)mit Lauch.
      Wird schon wieder ein Genuß.
      Das Leben ist einfach schön.

  12. Philipp Elph Says:

    Ich liebe Hühnerbrühe,
    als Kind liebte ich die Hühnerfüße noch mehr – es gibt da eine Sehne. Und wenn man daran zieht, bewegen sich die Zehen.
    Ein großer Spaß für Philipp, den Mädchenerschrecker!

  13. missboulette Says:

    Ich wusste, dass Du Hühnerfüße liebst – im Asialaden erschrecken sie mich immer aus der Tiefkühltruhe heraus. Waren aber sicher nicht besonders glücklich.

    • Afra Evenaar Says:

      Schade zwar, aber immerhin. Gut zu wissen, dass es sie in den unergründlichen Asialaden-Truhen gibt. Trotzdem wünsche ich jedem Huhn ein angenehmes Leben.

      Meine stammten aus einem bayerischen Dorf. Als ich die bestellte Weihnachtsgans abholte, fragte ich vorsichtig bei der Geflügelmutter nach, und sie hat mir tatsächlich die Füße von ein paar Hühnern aufgehoben und geputzt.

  14. vilmoskörte Says:

    Gerade erst auf dem zweiten Bildgesehen: Du bist ganz auf der Höhe der Zeit und kochst Buchstabennudeln mit @-Zeichen – mit der Hühnersuppe ins Internet, sozusagen.

  15. Afra Evenaar Says:

    @ Lakritze: Eichhörnchenrezepte? Aber sicher doch; Arthurs Tocher ist für alles gut.

  16. vilmoskörte Says:

    Was werden wohl Eichi und Oachkatz dazu sagen …

  17. oachkatz Says:

    Ja, meine Lieben, ich finde Euch tatsächlich ein klein wenig geschmacklos…aber Pferdeessern muss man wohl alles zutrauen.

  18. Afra Evenaar Says:

    Nein, oachkatz, nein. So eine Suppe ist nicht geschmacklos. ;-)

  19. kormoranflug Says:

    Schmeckt halt nach toten Huhn.

  20. Afra Evenaar Says:

    Richtig, geschätzter Vogel Kormoran, und zwar ausschließlich.


  21. [...] nicht ganz so pur, wie die von Afra Evenaar, aber die Hühnerfüße machen die Abweichung von der reinen Lehre wett, will ich meinen. [...]

  22. Senka Says:

    Hallo,

    vor kurzem haben wir die Website http://www.rezeptefinden.de/ eingeführt, auf der unsere Nutzer Hunderttausende von Rezepten aus deutschsprachigen Websites für Ernährung und Food-Blogs durchsuchen können.

    Uns ist aufgefallen, dass Sie ganz viele leckere Rezepte auf Ihrem Blog haben. Wir empfehlen Ihnen daher, einen Blick auf unsere Liste der Top Food-Blogs zu werfen http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs.

    Wenn Sie Ihren Blog der Liste hinzufügen möchten und Ihre Rezepte in das Verzeichnis von http://www.rezeptefinden.de aufgenommen werden sollen, müssen Sie nur die Anweisungen unter diesem Link befolgen: http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen.

    Für weitere Informationen, kontaktieren Sie mich bitte an senka@rezeptefinden.de.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Senka

  23. wassily Says:

    Meine Großmutter schaut jetzt von der Wolke, lächelt verständnisvoll und murmelt:
    D`Berliner brauchet halt manchmol ebbes länger…

  24. kormoranflug Says:

    Aber es wird doch mal wieder was anderes zum Essen geben?


    • Heute habe ich Hüherkrägen gekauft und Flügel, nur Hühnerfüße habe ich keine. Aber Zwiebel und auch Pfefferkörner, die Suppe ist schon im Topf.

  25. kormoranflug Says:

    Ohne Hühnerfüsse das geht ja gar nicht ;-)


  26. Habe den ersten Teller gerade gegessen, ist die reinste Erleuchtung!

  27. kormoranflug Says:

    Also Herr Biedermann, wenn Dogma (Domina) das Rezept so angibt ist das einzuhalten! Basta.

  28. Heike Says:

    Hallo, mal eine andere Frage. Welche Firma produziert denn die @-Zeichen in ihre Buchstabennudeln? Suche die vergebens.
    LG – Heike

    • Afra Evenaar Says:

      Wenn ich das noch wüsste! Ziemlich sicher war es ein No-name-Produkt von einem der Discounter, eventuell einem gelb-roten. Es ist auf jeden Fall nicht die allbekannte Eiernudelfirma.

  29. kormoranflug Says:

    Im neuen Jahr 2013 gibt es bestimmt was Neues!
    Liebe Grüsse und die besten Wünsche vom Tom dem schwarzen Vogel.

  30. john Says:

    Hallo, ich bin John von Fooduel.com. Es ist eine Website, in denen Benutzer Rezepte zu bewerten.

    Es gibt ein Ranking mit allen Rezepte und ein Profil mit Ihren beliebsten Rezepte. Jedes Rezept hat einen Link zur Blog, das Rezept gehört. So können Sie Besucher auf Ihrem Blog bekommen.

    Es ist einfach, schnell und macht Spaß. Die besten Foto Rezepten wird hier sein.

    Ich lade Sie ein, zu Ihrem Blog anmelden und Upload Sie ein Rezept mit einem schönen Foto.

    Wir würden uns freuen, dass Sie mit einige Rezepte so teilnehmen an. Es sieht toll aus!

    Grüße

    http://www.Fooduel.com

  31. Liz Says:

    Hallo,

    du bist von mir nominiert für den BEST BLOG AWARD.
    Für weiteres klickst du hier:

    http://ohnemampfkeinkampf.blogspot.de/2013/02/best-blog-award.html

    Liebe Grüße, Liz :)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 168 Followern an

%d Bloggern gefällt das: